Heidelberg, Forum für Kunst: "DE RERUM NATURA", 19.9. - 25.10.2020>
Leipzig, Tapetenwerk, 6.11. - 3.12.2020
<
 
 
MANFRED RIEDERER
Lukrez
 
„DE RERUM NATURA”

Aus der Zusammenarbeit der Regionalverbände Heidelberg und Leipzig des BBK Bundesverbandes entstand die Ausstellung DE RERUM NATURA, die im Heidelberger Forum für Kunst und im Anschluss im Tapetenwerk in Leipzig gezeigt wird. Jeweils zwölf  Mitglieder setzten sich mit dem berühmten Lehrgedicht des römischen Dichters und Philosophen Lukrez auseinander, einer Schöpfungsgeschichte ohne Götter, die erstaunlich modern ist. Aus den Dingen selbst, aus ihrer Beschaffenheit, erklärt Lukrez die Phänomene, die, zusammengenommen, unsere Welt ergeben. Die Annäherung der Künstler erfolgte über ausgewählte Textstellen, die zu einer bildlichen Darstellung animierten. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. (br)

De RERUM NATURA
foto: riederer
Der aus Österreich stammende, seit 1963 in der Rhein-Neckar-Region lebende Manfred Riederer wählte sich die Sentenz: „Das Universum...ist aus zweierlei zusammengesetzt – aus Körpern und Leere...” Seine Kohle-Kreide-Zeichnung „Urelemente”, die zwischen Januar und Juli dieses Jahres entstand, zeigt vor dunklem Hintergrund eine aus vielen Elementen zusammengesetzte Kugelform, die vom Zentrum aus in allen Richtungen sich ausbreitet. Man glaubt Säulen, Basen und Kapitelle zu sehen, aber sie stützen nichts, außer vielleicht den nachtschwarzen Himmel.

Eine seltsame Architektur, planetenförmig, in eine innere Leere und die äußere Unendlichkeit stürzend, zerberstend und – je näher man herangeht – alles umgebend. Man fragt sich mit Goethes Faust, was diese Welt wohl im Innersten zusammenhält.

Matthias Roth
Rhein-Neckar-Zeitung, 24.9.2020, S.13